E-Learning-Tool der KRAVAG zu den ADSp 2017

Seit 1.1.2017 empfiehlt die AMÖ für Aufträge in bestimmten Geschäftsbereichen unverbindlich die Verwendung der ADSp 2017. Die KRAVAG hat dazu ein E-Learning-Tool entwickelt.

Das Tool soll dazu dienen, dass dieses von sämtlichen Verbänden der Branche empfohlene Werk rechtssicher bei einem Vertrag zur Anwendung kommt. Die Unternehmen sollen damit die ADSp 2017 besser verstehen und die Prozesse im Unternehmen genauer auf das Vertragswerk ausrichten können. Die ADSp 2017 sind komplex und auf Anhieb nicht leicht zu verstehen. Gegenüber den ADSp 2016 hat sich einiges geändert -  insbesondere für die Mitglieder der Verbände, die die ADSp bisher nicht ausdrücklich empfohlen und angewandt haben, ergeben sich wesentliche Neuerungen. Welche Aspekte der ADSp 2017 sind besonders wichtig? Mit welchen Auswirkungen müssen Spediteure und Transportunternehmer rechnen?  Das 30 Minuten lange Tool beantwortet Fragen nach den verschiedenen Aspekten der ADSp 2017 und den Auswirkungen mit denen ein Transportunternehmen rechnen muss. Auch Themen wie Standzeitenregelung, Inventurdifferenzen und Höherwertdeklaration werden behandelt.

 

KRAVAG/SVG-Kunden, die sich bereits für das Portal KRAVAG-online registriert haben, kommen über den bekannten Link www.kravag-online.net auf das Lernprogramm. Alle anderen müssen sich vorab unter

www.kravag-online.net/elearning/register anmelden und erhalten dann automatisch ein Zugangspasswort für die Plattform.

Zurück